Reisesuche öffnen
 
 

Romantisches Rheinsberg / Fontane, Tucholsky & Opernfestival im Schlosspark / Kölner Stadtanzeiger - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Beratung & Buchung
0941 / 29708-0
Buchungscode:
6179
Termin:
18.07.2021 - 23.07.2021
Preis:
ab 899 € pro Person

Begleiten Sie uns in die wunderschöne Landschaft rund um Rheinsberg. Der staatlich anerkannt Erholungsort befindet sich mitten im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Nördlich schließt sich die Mecklenburgische Seenplatte an, östlich das Fürstenberge Seengebiet. Nicht nur Tucholsky und Fontane liebten Rheinsberg, auch Friedrich II. verlebte hier als Kronprinz seine schönste Zeit. Auch heute noch hat die Prinzenstadt, mit der malerischen Umgebung, viel zu bieten. Zudem lädt die Kammeroper Schloss Rheinsberg jedes Jahr zu musikalischen Abenden unter freiem Himmel ein. Das Opernfestival widmet sich der Entdeckung und Förderung von jungen Talenten. Begleiten Sie unseren Kunsthistoriker Dr. Siegfried Wein auf eine Entdeckungsreise auf den Spuren der märkischen Dichter und wohnen im Maritim Hafenhotel Rheinsberg mit bezaubernder Lage direkt am Rheinsberger See und einer wunderbaren Hafenidylle mit Leuchtturm, Bootssteg, kleinen Brücken und bester Aussicht.

Reiseverlauf

Sonntag, 18.07.2021
Anreise & Tucholsky-Abend

Morgens geht die Fahrt direkt nach Rheinsberg. Hier angekommen beziehen Sie Ihr Zimmer und lernen Dr. Siegfried Wein kenne. Der Kunsthistoriker ist mit Leib und Seele ein Liebhaber der Region und wird Sie in den nächsten Tagen begleiten. Beim Abendessen erfahren Sie mehr über die Geschichte Rheinsbergs und der Umgebung. Natürlich dürfen auch Auszüge aus Tucholsky´s Roman “Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte” nicht fehlen, in dem er für die damalige Zeit einen höchst verspielten und erotischen Ton anschlug. Um den Verkauf des Buches anzukurbeln, eröffnete er in Berlin eine Bücherbar und verschenkte Schnaps an jeden Käufer des Buches. Lassen Sie sich kurzweilig von Dr. Wein auf Ihren Rheinsberg-Aufenthalt einstimmen und den Tag gesellig ausklingen.

Montag, 19.07.2021
Gut Hesterberg, Lindow & Gransee

Heute begeben Sie sich auf eine Landpartie. Gut Hesterberg ist ein klassischer Drei-Seiten-Bauernhof in historischer Architektur und wurde unlängst von der ARD zum schönsten Bauernhof Deutschlands gewählt. Die meisten Tiere werden das ganze Jahr über im Freien gehalten, so wie es die Natur vorgesehen hat. Nach einem Rundgang mit der Gutsherrin, begeben Sie sich auf eine Kutschfahrt durch die wunderschöne Landschaft des Ruppiner Landes und genießen ein rustikales Picknick mit frischen Gutshof-Produkten. Weiter geht es nach Gransee, welches einst die festeste Stadt der Grafschaft genannt wurde. Sie sehen die alte Stadtmauer, die samt der Tore sehr gut erhalten ist. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören außerdem die Pfarrkirche St. Marien und das Denkmal für die Königin Luise. Auf der Rückfahrt machen Sie einen Stopp in Lindow, dessen Geschichte untrennbar mit dem Kloster verbunden ist. Um 1230 ist es von den Grafen von Arnstein gegründet worden, die sich selbst auch Grafen von Lindow nannten. 1542 führte man die Reformation ein und das Kloster wurde in ein evangelisches Damenstift umgewandelt. Es war bis 1638 eines der reichsten Klöster der Mark, als es dann mit seiner wertvollen Bibliothek und seinen Urkunden durch kaiserliche Truppen zerstört wurde. Aus dieser Zeit ist die alte Klosterschule erhalten geblieben und die restlichen Gebäude als Ruinen. Zurück in Rheinsberg nehmen Sie ein Abendessen in einem urigen Restaurant im Grünen ein.

Dienstag, 20.07.2021
Rheinsberg, Schloss & Tucholsky-Museum

Heute begeben Sie sich auf einen geführten Spaziergang durch den gemütlichen Ort Rheinsberg. Nach einem Mittagsimbiss besuchen Sie das Rheinsberger Schloss. Es wurde Mitte des 16. Jahrhunderts als Wasserschloss im Renaissance-Stil erbaut. Im Dreißigjährigen Krieg stark beschädigt, wurde es später an den späteren König Friedrich II., verschenkt. Er selbst bezeichnete die Zeit in Rheinsberg als die glücklichsten Jahre seines Lebens. Sein jüngerer Bruder Heinrich zeigte sich später für die Erweiterung des weitläufigen Schlossparks in seiner heutigen Form verantwortlich. Entstanden ist ein wunderschönes Gesamtensemble direkt am Ufer des Grienericksees. Im Schloss befindet sich auch das Tucholsky-Museum, eine liebenswürdige Erinnerung an den großen Publizisten, wo Sie Bezug auf den ersten Abend nehmen. Abend der Abend steht zur freien Verfügung.

Mittwoch, 21.07.2021
Schinkel- und Fontanestadt Neuruppin, Schiff & Opernabend (fakultativ)

Der heutige Tag führt Sie in die Geburtsstadt von Theodor Fontane und Karl Friedrich Schinkel, deren Spuren Sie hier auf Schritt und Tritt begleiten werden. Bei einem Gang durch die bezaubernde Altstadt kommen Sie an den Sehenswürdigkeiten wie dem Geburtshaus, dem Denkmal und der Klosterkirche St. Trinitatis vorbei. Sie besichtigen die Konzertkirche und den Garten des Kronprinzen Friedrich, den sogenannten Tempelgarten. Die Siechenstraße gehört zu den wenigen Gassen, welche die große Feuersbrunst von 1787 verschont hat, und vermittelt einen malerischen Eindruck vom "alten Neuruppin“. Die Straße verbindet seit dem Mittelalter Klosterkirche, Siechenhospital und Neuen Markt. Bei einer Rundfahrt auf dem Neuruppiner See genießen Sie die Landschaft von der Wasserseite aus. Im ältesten Gebäudeensemble essen Sie zu Mittag, bevor Sie das Stadtmuseum mit den weltweit bekannten Neuruppiner Bilderbögen besuchen. Schon Fontane kannte es und in seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg hat er die Zieten-Sammlung ausführlich beschrieben. Zurück im Hotel steht der Abend zur Entspannung zur Verfügung. Nutzen Sie die Wellnessmöglichkeiten des Hotels oder genießen Sie einen Sundowner mit Blick auf den Leuchtturm. Wenn Sie möchten besuchen Sie "Fra Diavolo“ im besonderen Ambiente des Heckentheaters im Rheinsberger Schlossgarten. Die Oper gehörte einst zu den erfolgreichsten komischen Stücken der Opernliteratur.

Donnerstag, 22.07.2021
Naturpark Stechlin & Zernikow

Der heutige Ausflug bringt Sie an den Stechlinsee. Dem größten Klarwassersee Norddeutschlands hat Theodor Fontane ein literarisches Denkmal gesetzt. Im Naturparkhaus erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes über die einmalige Landschaft. Sie werden eingeladen zu einer fiktiven Expedition von den höchsten Baumwipfeln bis zum tiefsten Seegrund.Nicht weit vom See entfernt genießen Sie im "Fontanehaus“ ein Mittagessen. Das historische Fachwerkhaus ist eine ehemalige Glasmacherhütte und Sie nehmen entweder auf der Terrasse mit der sagenumwobenen Linde oder in der gemütlichen Gaststube Platz. Gestärkt machen Sie einen Spaziergang entlang des Stechlinsees und nach der Möglichkeit zum Kaffeetrinken geht es weiter zum denkmalgeschützten Gut Zernikow im Ruppiner Land. Große Bedeutung erhielt es 1740. als es der noch junge Friedrich II. an seinen geheimen Kämmerer Michael Gabriel Fredersdorff verschenkte. Fredersdorff verhalf dem Gut mit großem Geschick zur Blüte und selbst Fontane applaudierte, dass "aus einer Sandscholle ein wohlkultiviertes Gut“ entstand. Sie erfahren auch Wissenswertes über den Seidenbau, wie er Mitte des 18. Jahrhunderts auf dem Gut betrieben wurde und besichtigen die kleine Kirche aus dem 13. Jahrhundert. Abends essen Sie noch einmal gemeinsam mit Dr. Wein bei Tischgesprächen im Hotel.

Freitag, 23.07.2021
Heimreise

Heute verabschiedet sich Dr. Wein von Ihnen und nach dem Frühstück treten Sie Ihre Heimreise an.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Unterbringung
Das Maritim Hafenhotel Rheinsberg liegt direkt am Rheinsberger See. Hier vergessen Sie den Alltag und tauchen in die Hafenidylle mit eigenem Bootssteg, Leuchtturm und kleinen Brücken ein. Die 176 modernen Zimmer mit Balkon bieten jeglichen Komfort und im 2.000 qm großen Wellnessbereich finden Sie einen großen Pool, verschiedene Saunen, Eisbrunnen und eine Erlebnisdusche.

Unterbringung im genannten Hotel oder gleichwertig - Änderungen vorbehalten!

Hinweis Bettensteuer
Immer mehr Städte in Europa führen eine sogenannte Bettensteuer oder eine City Tax ein. Falls bei dieser Reise diese Steuer anfallen sollte, bitten wir Sie, diese vor Ort in bar direkt im Hotel zu bezahlen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Weitere wichtige Informationen entnehmen sie unserem ausführlichen Reiseprogramm.

Eingeschlossene Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Reisebegleitung durch den Kunsthistoriker Dr. Siegfried Wein (ab Hotel)
  • 5 Übernachtungen im Maritim Hafenhotel Rheinsberg mit reichhaltigem Frühstücksbuffet
  • 2 x Abendessen im Hotel
  • Tucholsky Tischgespräche mit Dr. Wein
  • Spaziergang durch Rheinsberg mit Mittagessen, Führung im Schloss und Park, Besuch des Tucholsky Museums mit kleiner Einführung
  • Besichtigung von Gut Hesterberg mit Kutschfahrt durch das Ruppiner Land und Picknick, Besuch von Gransee mit der Pfarrkirche St. Marien, Klosterruine Lindow
  • 1x 2 Gang Abendessen in der Waldschänke
  • Ausflug an den Stechlinsee mit Spaziergang, Führung im Naturparkhaus und Mittagessen im Fontanehaus, Führung auf Gut Zernikow
  • Ausflug nach Neuruppin mit Besuch des Fontane Museums, Schifffahrt und Mittagessen

Fakultativ
Eintrittskarte für das Internationale Festival junger Opernsänger im Schlosspark, Aubers "Fra Diavolo“, PK2 , am 21.07. 19.30 Uhr

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Kurtaxe (1,50 € p.P./Nacht)
  • Trinkgelder
  • sonstige persönliche Ausgaben

Für diese Reise gilt die Stornostaffel (Omnibusreisen 5.3.b) gemäß der Reisebedingungen der M-tours Live Reisen GmbH.

  • Doppelzimmer - Laut Programm
    899 €
  • Einzelzimmer - Laut Programm
    1075 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Leverkusen - Heinrich-von-Stephan-Straße (ZOB)
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Eintrittskarte: Internationales Festival junger Opernsänger, PK1
    46 €