Reisesuche öffnen
 
 

Georgien / Donaukurier - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Beratung & Buchung
0941 / 29708-0
Buchungscode:
6071
Termin:
19.09.2021 - 28.09.2021
Preis:
ab 1970 € pro Person

Georgien liegt in Vorderasien, wird aber von seinen Bewohnern als "Balkon Europas" bezeichnet.
Georgien ist ein wirklicher Geheimtipp. Jeder, der das Land bereist hat, schwärmt von der Schönheit und Ursprünglichkeit dieses Landes und der Musikalität der Menschen. Höhlenklöster mit wunderbaren Fresken, Weinkeller in Felsmassiven des Kaukasus, jüdische Synagogen, armenische Kirchen und türkische Museen, Bergregionen mit Schluchten, Tälern und Gletscher erwarten den Besucher in dem Land zwischen kleinem und großem Kaukasus. Grandiose Landschaften, Kulturgüter und vor allem die besondere Gastfreundlichkeit der Bewohner erwartet Sie. Und nicht zu vergessen sind die sehr guten Weine und die regionale Küche! Freuen Sie sich auf eine spannende Reise mit einmaligen Erlebnissen und inspirierende Begegnungen mit den Menschen des Landes!

Reiseverlauf

1. Tag, Sonntag, 19.09.2021
München - Tiflis

Bustransfer ab Ingolstadt zum Flughafen München. Am Morgen fliegen Sie von München via Istanbul nach Tiflis. Am Flughafen werden sie von Ihrer örtlichen, deutschsprechenden Reiseleitung in Empfang genommen. Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel und Check-in. Im Anschluss erwartet Sie ein Spaziergang durch die wunderschöne Altstadt von Tiflis. Am Abend gemeinsames Abendessen in einem traditionellen Restaurant.

2. Tag, Montag, 20.09.2021
Stadtführung Tiflis "Geschichte alt und modern"

Nach dem Frühstück im Hotel beginnt Ihre Stadtführung zu Fuß durch Tiflis. Die Stadt ist eine Mischung aus vielen verschiedenen Kulturen. Ihre Führung beginnt an der Metechi Kirche, welche im 13. Jhd. gebaut wurde. Von hier aus haben Sie eine herrliche Aussicht auf die Altstadt, sowie den modernen Teil der Stadt. Anschließend besuchen Sie das Viertel der Schwefelbäder mit vielen orientalischen Häusern, in denen die Bäder teilweise in die Erde gebaut wurden. Ihre Führung führt Sie weiter zu den Moscheen, Synagogen und dem Ateschga Feuertempel, welche die kulturelle Vielfalt der Stadt nochmals verdeutlichen. Nachdem Sie die unten gelegenen Viertel der Stadt besichtigt haben, gehen Sie den Hügel hinauf zur Narikala Festung aus dem 4. Jhd. sowie zum sogenannten Bethlehem Viertel mit typisch georgischen Häusern. Tiflis war schon immer das Zentrum und der Aufenthaltsort im Kaukasus für die großen Karawanen, durch welche sich der Handel in der Stadt entwickelt hat. Karawansereien sind ein Teil der Seidenstraße, die einst für diese Händler bekannt war. Ihr Weg führt Sie von den Karawansereien weiter zu der Sioni Kirche, die meistzerstörte und wieder aufgebaute Hauptkirche auf der Charden Straße. Diese Straße ist beliebt unter den Einheimischen und Besuchern. Hier ist Zeit für eine kurze Pause und einen Kaffee. Anschließend geht es weiter zur Antschischati Kirche. Sie wurde im 6. Jhd. erbaut und ist somit die älteste Kirche der Hauptstadt. Zum Schluss Ihrer Führung erwartet Sie noch die Rustaweli Prachtstraße - vom Freiheitsplatz bis zum Opernhaus. Gemeinsames Abendessen mit georgischem Tafelgesang. Übernachtung im Hotel in Tiflis.

3. Tag, Dienstag, 21.09.2021
Weinregion Kachetien: Sighnaghi und Telavi mit zwei Weinproben

Georgien ist der Ursprung des Weines mit einer 8.000 Jahre alten Weinkultur. Deshalb stehen die nächsten zwei Tage ganz im Zeichen des Weines. Nach Ihrem Frühstück im Hotel Check-out und Fahrt nach Sighnaghi. Dort besichtigen Sie das Bodbe Kloster, welches aus dem 9. Jhd. stammt. Neben der Grabstätte des heiligen Nino stellt das Kloster einen der wichtigsten Pilgerorte Georgiens dar und bietet außerdem einen herrlichen Blick auf das fruchtbare Tal Alasani und die große kaukasische Bergkette. Im Anschluss unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang auf der Stadtmauer. Die vier Kilometer lange Stadtmauer wurde im 18. Jhd. gebaut und besitzt insgesamt 23 Türme. Überzeugen Sie sich hier selbst, wieso die Stadt den inoffiziellen Titel "Stadt der Liebe" trägt. Nicht weit entfernt von Telavi liegt die Sommerresidenz von der Fürstenfamilie Tschavtschavadze. Im 19. Jhd. fing der Fürst Alexander an, georgische Weinrebsorten nach europäischer Art und Weise zu keltern. Berühmte Dichter und Schriftsteller besuchten auf Ihrer Reise nach Georgien den Fürsten und sein Haus in Tsinandali, feierten mit ihm und tranken die berühmten Tschavtschavadzes Weine. Heute ist die Residenz ein bekanntes Weingut, dessen Park von einer Vielfalt exotischer Pflanzen und Bäume umgeben ist. Genießen auch Sie bei einer Weinverkostung in einem traditionellen Weinkeller die weltberühmten Weine dieser Region und vergleichen Sie die typisch europäischen mit den typisch georgischen Geschmäckern. Im Anschluss folgt ein kleiner Spaziergang durch die Altstadt von Telavi, das regionale Zentrum von Kachetien. Von hier aus regierte der berühmte König Erekle II. das Königreich im 18. Jhd. in seinem Königshaus und der Festung. In Telavi übernachten Sie heute auf dem Weingut Schuchmann. Lernen Sie hier die georgische Kultur mit einer zweiten Weinprobe und einem gemeinsamen Abendessen noch besser kennen.

4. Tag, Mittwoch, 22.09.2021
Weinregion Kachetien: Bauernmarkt, Kwewri Werkstatt, Alaverdi Kloster, Ziegenkäsemacher, Weinprobe & Gremi Festung

Nach Ihrem Frühstück auf dem Weingut beginnt Ihr Tagesausflug mit dem Besuch eines Bauernmarktes. Die Einheimischen kaufen hier alles, was sie für das tägliche Leben benötigen: regionale Gewürze, verschiedenes Obst, allerlei Lebensmittel und auch handgestrickte Sachen. Im Anschluss erwartet Sie eine Führung durch eine Werkstadt der Kwewri Hersteller. Das einzigartige Tongefäß Kwewri nutzen die Georgier seit Jahrtausenden von Jahren zum Lagern und Keltern der Weine. Zum Temperaturausgleich wird es in der Erde vergraben. Diese Methode wurde 2013 als immaterielles UNESCO-Kulturerbe ausgezeichnet und zeugt somit von Einzigartigkeit. Da diese Art und Weise von einigen westeuropäischen Winzern übernommen wurde, besteht inzwischen eine weltweit sehr große Nachfrage an Kwewri. Nach dieser interessanten Führung durch die Kwewri Werkstatt schauen Sie sich das Alaverdi Kloster aus dem 11. Jhd. an. Malerisch liegt es im Alasani Tal und ist von den kaukasischen Bergen umgeben. Das Kloster ist der Bischofssitz Kachetiens und die Hauptkathedrale der Region. In der Klosteranlage befindet sich einer der ältesten Weinkeller Georgiens, welcher von den Mönchen auch heute noch betrieben wird. Zum Mittagessen kehren Sie auf dem Hof einer Familie ein, die aus der Hauptstadt Georgiens auf das Land gezogen ist, um sich mit der Viehzucht und der Landwirtschaft zu beschäftigen. Mittlerweile haben sie sich den Ruf gemacht, Georgiens beste Ziegenkäsemacher zu sein. Ihre Gastgeberin verzaubert Sie mit modernisierter georgischer Küche sowie einer Weinprobe. Nachdem Sie sich ausreichend gestärkt haben, besichtigen Sie die Gremi Festung mit ihrer Kirche und dem Königsturm. Gremi war im 16. Jhd. die Hauptstadt des Königsreiches Kachetien. Nur 150 Jahre lang existierte die Stadt. In dieser Zeit aber war sie eine der bedeutendsten Handelsstädte auf der Seidenstraße. Bekannte Karawanenwege aus dem Osten führten hier entlang und so brachte jedes Land seine eigene Kultur mit, was unter anderem archäologische Funde bezeugen. Nachdem der persische Herrscher Shah Abbas die Stadt verwüstet hatte, hörte die Stadt auf zu existieren. Am Abend gemeinsames Abendessen und Übernachtung in Telavi.

5. Tag, Donnerstag, 23.09.2021
Mzcheta, Alte Heerstraße & Nationalpark Kasbek

Nach Ihrem Frühstück Check-out und Weiterfahrt nach Gudauri. Auf Ihrer Fahrt überqueren Sie den Gombori Pass (1.620 m) nach Mzcheta, die ehemalige Hauptstadt von Ostgeorgien und das religiöse Zentrum des Landes. Hier besuchen Sie zunächst die Djwarikirche. Sie wurde im 7. Jhd. gebaut und ist somit die erste Kreuzkirche des Landes und ein Meisterwerk der früh-mittelalterlichen Zeit. Von hier aus haben Sie einen einmaligen Blick über die Stadt, in der die zwei Hauptflüsse des Landes, Kura und Aragwi, aufeinandertreffen. Am Ufer des Kura genießen Sie Ihr Mittagessen in einem lokalen Restaurant, ehe Sie die Swetizchoweli Kathedrale besichtigen. Die Kathedrale stammt aus dem 11. Jhd. und verbreitete das Christentum im Land, weshalb sie als die wichtigste Kathedrale Georgiens und UNESCO-Weltkulturerbe angesehen wird. Im Anschluss bummeln Sie gemeinsam durch die Altstadt Mzchertas, in welcher die Einheimischen viele Souvenirs und nationale Spezialitäten verkaufen. Weiter geht Ihre Fahrt entlang der georgischen Heerstraße, welche seit Jahrtausenden von Soldaten und Händlern benutzt wurde. Sie ist 213 Kilometer lang und durchquert das Gebirge zwischen Russland und Georgien. Am Nachmittag besichtigen Sie die Ananuri Festung am Jhinwali Stausee, die Residenz der mächtigen Feudalherren von Aragwi. Die innerhalb der Festungsanlage gelegene Kirche ist mit zahlreichen altertümlichen Motiven verziert. Anschließend Weiterfahrt nach Gudauri, eines der bekanntesten Skigebiete Georgiens im Herzen des großen Kaukasus. Am Abend gemeinsames Abendessen und Übernachtung in Gudauri

6. Tag, Freitag, 24.09.2021
Stepanzminda, Gergeti Dreifaltigkeitskirche & Dariali

Der heutige Tag beginnt mit einer Fahrt über den Kreuzpass (2.395 m) nach Stepanzminda. Bei einem kurzen Stopp genießen Sie den Panoramablick auf das große kaukasische Gebirge und schauen sich das Freundschaftsdenkmal aus der Sowjetzeit an, welches verschiedene kulturelle Darstellungen von Georgien und Russland in Mosaik präsentiert. In Stepanzminda angekommen, erstreckt sich vor Ihnen bei gutem Wetter der Berg Kasbeg mit 5.047 Metern Höhe. Mit einem Geländewagen fahren Sie zur Gergeti Dreifaltigkeitskirche aus dem 14. Jhd. Von dort haben Sie einen noch besseren Blick auf den Kasbeg. Einer griechischen Sage nach wurde Prometheus an diesem imposanten Berg geschmiedet und hat hier viele Jahrhunderte verbracht, ehe ihn sein Freund Herkules befreit hat. Zum Mittagessen erwartet Sie heute wieder etwas ganz Besonderes: Ihre heutige Gastgeberin zeigt Ihnen, wie die georgische Spezialität Chinkali (gefüllte Teigtaschen) vorbereitet wird. Nachdem Sie anschließend zu Mittag gegessen haben, fahren Sie durch die Dariali Schlucht bis zur russischen Grenze. Der Name "Dariali" bedeutet "Tür zu den Osseten", da die benachbarte Region Nordossetien genannt wird. Sie besichtigen dort das Dariali Kloster und die, ein paar hundert Meter entfernte, neu angelegte Klosteranlage. Anschließend Rückfahrt nach Gudauri. Abendessen und Übernachtung in Gudauri.

7. Tag, Samstag, 25.09.2021
Höhlenstadt Uplisziche, Geburtshaus Stalin & Keramik Markt

Heute fahren Sie nach Ihrem Frühstück im Hotel entlang der alten Seidenstraße zur antiken Felsen- und Höhlenstadt Uplisziche. Die Stadt wird auch "Gottes Festung" genannt und hat ihren Ursprung in der 1. Hälfte des ersten Jahrtausends vor Christus. Aufgrund ihrer Lage an der legendären Seidenstraße wurde Uplisziche eine der größten Zollstationen für Händler. Auf dem ca. 1,5-stündigen Spaziergang durch diese besondere Stadt sehen Sie deren Straßen, das Theater, die Paläste und selbstverständlich die Höhlen. Weiter geht die Fahrt in die Stadt Gori, wo Sie das Geburtshaus von Josef Stalin besichtigen. Stalin war Georgier und verbrachte seine Kindheit in genau dieser kleinen Stadt, ehe er später nach Tiflis zog. Anschließend erwartet Sie ein Besuch auf dem Keramik Markt, auf welchem die bekannten Weingefäße seit Jahrhunderten hergestellt werden. Die Region Imeretien ist bekannt für die qualitative Lehm Herstellung, weswegen viele georgische Winzer genau hier, in diesen kleinen Dörfern, ihre berühmten Weinamphoren kaufen. Weiterfahrt nach Kutaisi. Check-in im Hotel in Kutaisi und gemeinsames Abendessen.

8. Tag, Sonntag, 26.09.2021
Kutaisi mit Gelati Kloster & Batumi mit botanischem Garten

Nach Ihrem Frühstück besichtigen Sie heute bei einem Stadtrundgang zunächst Kutaisi, die alte Hauptstadt Kolchis. Hier haben die Argonauten laut einer griechischen Mythologie das goldene Vlies gesucht. Kutaisi ist außerdem die zweitgrößte Stadt des Landes und gilt als Wiege der georgischen Kultur. Hier wirkten die berühmten Dichter, Schriftsteller und Komponisten, weshalb die Georgier die Stadt liebevoll "Vaterstadt" nennen. Sie besuchen das beeindruckende Gelati Kloster aus dem 12. Jahrhundert, welches mit der dazugehörigen Akademie und dem Weinkeller zu den UNESCO-Weltkulturerben zählt. Gelati überrascht in der gesamten Kirche mit wunderschönen Malereien aus verschiedenen Jahrhunderten. Hier finden Sie unter anderem auch das Bild des Dawid Erbauers, welcher die gesamte Klosteranlage gegründet hat. Zum Mittagessen gehen Sie in ein georgisch-europäisches Restaurant. Anschließend fahren Sie weiter in Richtung Schwarzes Meer. Dort angekommen unternehmen Sie eine kleine Tour durch den botanischen Garten in Batumi. Dieser beherbergt neun geographische Abteilungen und erstreckt sich 114 Hektar entlang der Küste. In jeder Sektion wachsen Pflanzen und Bäume aus den jeweiligen geographischen Bereichen. Das Finale in Batumi lässt Sie nochmal ein ganz anderes Georgien erleben, als Sie bisher kennen gelernt haben. Übernachtung in Batumi und gemeinsames Abendessen im Hotel.

9. Tag, Montag, 27.09.2021
Batumi, die Metropole am Schwarzen Meer

Batumi ist eine sehr vielseitige Stadt am Schwarzen Meer im Hintergrund des kleinen Kaukasus. Um die Stadt besser kennen zu lernen, unternehmen Sie nach Ihrem Frühstück einen Stadtrundgang durch das alte und das neue Batumi. Nach der Rosenrevolution in Georgien hat sich in Batumi vieles geändert. Der Boulevard wurde den Strand entlang erweitert und neue Hochhäuser wurden gebaut. Viele nennen Batumi deshalb auch "Las Vegas in Georgien". Ihr Rundgang führt Sie zunächst zum Hafen und anschließend entlang des Boulevards zum Denkmal von Ali und Nino, welches nach dem Roman von Kurban Seid gebaut wurde. Das Denkmal ist das Symbol der wahren Liebe, die alle Hindernisse überwinden kann. Hier steht auch der Tschatscha Brunnen, von wo aus einst Tschatscha, also Schnaps, geflossen ist. Weiter auf Ihrem Weg steht der Alphabetturm. Ein 130 Meter hohe Buchstabenturm, welcher das georgische Alphabet darstellt. Anschließend gehen Sie vom Piazza Platz zum Medea Platz. Dort steht das Denkmal von Medea aus den Mythologien der Argonauten. Das goldene Vlies soll den Reichtum des damaligen Landes Kolchis präsentieren.All diese kulturelle und architektonische Vielfalt auf Batumis kleinen Raum verdeutlicht nochmal die großartige Mischung aus alt und neu, modern und sowjetisch, Strand und Berge. Am Nachmittag bleibt Ihnen noch Zeit, die Stadt und den Strand auf eigene Faust zu entdecken, bzw. ein Bad im Schwarzen Meer zu nehmen. Genießen Sie am Abend noch ein letztes gemeinsames Abendessen im Hotel in Batumi und lassen Sie die vielen neuen Eindrücke der letzten Tage auf sich wirken.

10. Tag, Dienstag, 28.09.2021
Batumi - München

Nach Ihrem Frühstück im Hotel Check-out und Transfer mit Ihrer Reiseleitung zum Flughafen Batumi. Flug von Batumi über Istanbul nach München. Am Nachmittag Ankunft in München und Bustransfer nach Ingolstadt.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Unterbringung

Mercure Tbilisi Old Town **** / Tiflis - 2 Nächte
Das Hotel ist in der Altstadt von Tiflis gelegen. Es verfügt über ein Restaurant und zwei Bars. Die Zimmer sind besitzen jeweils eine Klimaanlage, kostenfreies WLAN und eine Minibar. Weitere Informationen: www.all.accor.com/Tbilis OldTown

Weingut Schuchmann **** / Weinregion Kachetien - 2 Nächte
Eingebettet in einer traumhaften Umgebung mit Blick auf die meist schneebedeckten Kaukasusberge befindet sich das Weingut. Mit kulinarischen Speisen und Getränken empfängt Sie das Weingut und lässt Sie vollkommen eintauchen in die georgische Kultur. Die Zimmer sind elegant eingerichtet und verfügen über eine Klimaanalage, Haartrockner, WC/Dusche, Mineralwasser und kostenfreies WLAN. Weitere Informationen: www.schuchmann-wines.com

Gudauri Lodge **** / Gudauri - 2 Nächte
Das zentral gelegene Hotel bietet neben gemütlich modernen Zimmern ein Restaurant sowie eine Terrasse mit wunderschönen Blick auf die Gudauri Berge. Nach einem aufregenden Tag mit vielen neuen Eindrücken wartet der Spa-Bereich auf Sie mit Innenpool und Massageanwendungen. Die Zimmer sind mit Minibar, kostenfreien WLAN, Badezimmer und mit einer Auswahl an georgischen Tee- und Kaffeespezialitäten ausgestattet.
Weitere Informationen: www.gudaurilodge.ge

Best Western Kutaisi **** / Kutaisi - 1 Nacht
Das Hotel befindet sich im Herzen der Stadt Kutaisi und überzeugt mich zeitgenössischen Interieur und erstklassiger Ausstattung. Zum Hotel gehören zwei Restaurants sowie eine Bar. Die Zimmer verfügen unter anderen über kostenfreies WLAN, TV, Minibar, Klimaanlage und Haartrockner. Weitere Informationen: www.bestwestern.com/de/Kutaisi

Divan Suites Batumi **** / Batumi - 2 Nächte
Das Hotel liegt im historischen Stadtzentrum nur 5 Gehminuten zum Strand entfernt. In den hauseigenen Restaurants bereitet ein Team erfahrener Köche einzigartige Menüs zu und kreiert für Sie Spezialitäten aus der georgischen, türkischen und der Weltküche. Die Zimmer sind komfortabel und bequem eingerichtet und verfügen über WC/Dusche, Safe, Klimaanlage, Haartrockner und Minibar. Weitere Informationen: www.divan.com.tr/hotel/divan-suites-batumi-hotel

Unterbringungen in genannten Hotels oder gleichwertigen - Änderungen der Unterbringungen vorbehalten!

Bettensteuer
Immer mehr Städte in Europa führen eine sogenannte Bettensteuer oder eine City Tax ein. Falls bei dieser Reise diese Steuer anfallen sollte, bitten wir Sie, diese vor Ort in bar direkt im Hotel zu bezahlen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Weitere wichtige Informationen entnehmen Sie unserem ausführlichen Reiseprogramm.

Eingeschlossene Leistungen

  • Bustransfer ab/bis Ingolstadt zum Flughafen
  • Flug mit Turkish Airlines ab/bis München via Istanbul nach Tiflis & zurück ab Batumi via Istanbul (inkl. Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlag*)
  • Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen vor Ort
  • 9 x Ü/F in 4-Sterne Hotels laut Reiseverlauf
  • Typisch georgisches Mittagessen auf dem Hof eines Ziegenkäsemachers inkl. Weinverkostung
  • Mittagessen mit hausgemachten Chinkali
  • 2 x Mittagessen in einem georgischen Restaurant
  • 9 x Abendessen laut Reiseverlauf
  • Georgischer Tafelgesang während des Abendessens am 2. Abend
  • 2 Flaschen Wasser pro Person pro Tag
  • Transfers & Rundreise im landestypischen Reisebus
  • Ausflugsprogramm inkl. Eintritte laut Reiseverlauf mit örtlicher, deutschsprechender Reiseleitung:
  • Altstadtspaziergang durch Tiflis am Anreisetag
  • Stadtrundgang Tiflis mit Metechi Kirche, Narikala Festung, Sioni Kirche & Antschischati Kirche
  • Ausflug Sighnaghi mit Bodbe Kloster & Tschavtschavadze Museum
  • Weinverkostung in einem Weingut bei Telavi
  • Altstadtspaziergang Telavi
  • Weinverkostung auf dem Weingut Schuchmann
  • Ausflug Region Kachetien mit Bauernmarkt, Kwewri Werkstatt, Alaverdi Kloster & Gremi Festung mit Museum
  • Stadtbesichtigung Mzcheta mit Djwarikirche & Swetizchoweli Kathedrale
  • Besichtigung Ananuri Festung
  • Stadtbesichtigung Stepanzminda
  • Geländewagen-Fahrt zur Besichtigung der Dreifaltigkeitskirche Gergeti
  • Ausflug Dariali Schlucht mit Besichtigung Dariali Kloster & Klosteranlage
  • Besichtigung der Höhlenstadt Uplisziche
  • Besichtigung Gori mit Geburtshaus Stalin & Keramikmarkt
  • Rundgang Kutaisi mit Gelati Kloster
  • Besichtigung des Botanischen Garten Batumi
  • Stadtrundgang Batumi
  • Reiseliteratur
  • Erfahrene M-tours Live Reisebegleitung

*Flugsicherheitsgebühren, Steuern und Kerosinzuschlag entsprechen dem Stand vom Januar 2021. Wir behalten uns vor, evtl. Erhöhungen bis zum Reiseantritt im Rahmen der gesetzlichen Richtlinien in Rechnung zu stellen.

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Bettensteuer / Kurtaxe (siehe Hinweis)
  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Persönliche Reiseversicherungen

Für diese Reise gilt die Stornostaffel (Flugreisen 5.3.a) gemäß der Reisebedingungen der M-tours Live Reisen GmbH.

  • Doppelzimmer - Laut Programm
    1970 €
  • Einzelzimmer - Laut Programm
    2190 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Ingolstadt DONAUKURIER-Mitarbeiterparkplatz - Zufahrt Südliche Ringstraße
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Abonnentenrabatt
    -20 €