Reisesuche öffnen
 
 

Blühendes Erfurt / Aachener Zeitung - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Beratung & Buchung
0941 / 29708-0
Buchungscode:
6302
Termin:
26.09.2021 - 29.09.2021
Preis:
ab 559 € pro Person

In diesem Jahr ist Erfurt Gastgeber für die Bundesgartenschau. Das 171-tägige Gartenfest lädt mit einer grandiosen Blütenpracht auf die Ausstellungsflächen "egapark" und "Petersberg" ein. Einzigartige Themengärten und ein abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot laden zu einem Ausflug voller Entdeckungen und Erlebnisse ein. Seit fast 1.300 Jahren steht die heutige Landeshauptstadt Thüringens am Kreuzungspunkt zweier alter Handelsstraßen. Mittelalterlich und modern, entspannt und lebendig, bescheiden, selbstbewusst und aufgeschlossen - Erfurt macht das Verlieben leicht. Die charmante Altstadt ist nicht nur schön anzusehen, sondern zeugt von einer wechselvollen, langen Geschichte. Auf der Krämerbrücke ist das Flair des mittelalterlichen Handels nach wie vor erlebbar. Erfurts religiöse Wurzeln sind auf dem Domplatz oder in der Alten Synagoge zu spüren. Mittelalterliche Unihochburg, mit Martin Luther als bekanntestem Absolventen, bedeutendes Gartenbauzentrum, kultureller und künstlerischer Standort voller Theater und Museen sowie mit Bratwurst, Klößen und Schokolade auch kulinarischer Stützpunkt - Erfurt steckt voller Überraschungen und macht einfach Lust auf einen Besuch!

Reiseverlauf

Sonntag, 26.09.2021
Anreise & Altstadt Erfurt
Am Morgen starten Sie zu Ihrer Städtereise mit einem bequemen Reisebus von Aachen nach Erfurt. Nach Ihrem Check-In im Hotel haben Sie Zeit für eigene Erkundungen bevor Sie um 17:30 Uhr zu einem romantischen Abendspaziergang mit dem Erfurter Nachtwächter abgeholt werden. Erleben Sie die historische Stadt mit Charme und Flair im Licht der untergehenden Sonne. Der gemütliche Rundgang führt Sie in den späten Abendstunden durch die reizvolle Altstadt, das Universitätsviertel und "Klein Venedig". Zum Abendessen nehmen Sie in einem Restaurant in der Altstadt Platz und lassen sich bei einem 3-Gang Essen verwöhnen und den ersten gemeinsamen Abend gemütlich ausklingen.

Montag, 27.09.2021
BUGA 2021
Erfurt, Deutschlands schönste Mitte und die traditionsreiche Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen, gilt als Wiege des Gartenbaus in Deutschland. 1865 richtete die Stadt die erste Internationale Gartenschau aus und war bis zur Internationalen Gartenbauausstellung 1961 noch mehrfach Gastgeber floraler Leistungsschauen. Der Erwerbsgartenbau erwies sich als echtes Erfolgsmodell für die Stadt. Die Tradition geht auf Christian Reichart und das 18. Jahrhundert zurück, namhafte Firmen wie H. C. Schmidt oder N. L. Chrestensen lieferten ihr Saatgut von Erfurt in die ganze Welt. An diese Tradition knüpft die Bundesgartenschau Erfurt 2021 an. Sie soll zeigen, was Gartenbau heutzutage alles kann, wie er in den Zeiten des Klimawandels funktioniert, wie Grün die Lebensqualität einer modernen Stadt prägt und wird zwei historisch geprägte Standorte zum Blühen bringen. Sie starten auf dem BUGA-Gelände am Petersberg, am Rande der beeindruckenden Erfurter Altstadt. Er ist ein Ort bewegter Stadtgeschichte und kündet von den frühen menschlichen Ansiedlungen, der Zeit als Klosterstandort, der militärischen Nutzung als Zitadelle, als Firmenstandort in der DDR-Zeit und von den Plänen und verworfenen Ideen nach der gesellschaftlichen Wende bis heute. Der Petersberg ist eine der größten barocken Stadtfestungen Europas mit einer nahezu 1000-jährigen Geschichte. Die Besucher können auf dem Petersberg eine Zeitreise durch die Gartenepochen unternehmen. Hier findet sich an einem Ort, was sonst nur auf verschiedenen Etappen einer Gartenreise zu erkunden ist. Die verspielten Strukturen des Renaissancegartens mit intensiver Farbgebung stehen neben den strengen geometrischen Formen des Barockgartens mit zurückhaltender Farbigkeit. Direkt an der alt ehrwürdigen Peterskirche, einem Sakralbau des 12. Jahrhunderts, gibt es einen mittelalterlichen Kräutergarten zu entdecken. Die ehemalige Kirche des einst einflussreichen Benediktinerklosters St. Peter und Paul ist einer der frühesten und bedeutendsten romanischen Kirchenbauten in Thüringen. Neben Färberpflanzen, wie dem für Erfurt traditionell bekannten Waid, präsentieren sich zur BUGA, ausgewählte Faser- und Färberpflanzen, Arznei- und Gewürzpflanzen, Erfurter Gemüsesorten sowie Blumen in dem ca. 3400 mgroßen Bereich. Historische Sorten mit Erfurter Ursprung werden neben modernen Züchtungen gezeigt. Typisch für Erfurt ist auch die Form der Pflanzungen. Bunte Streifen reihen sich aneinander, so wie auf alten Postkarten und Fotos der historischen Gartenschauen. Dieses Muster steht auch für die über Jahrhunderte bekannten Blumenfelder in der Stadt und hat Erfurt den Namen Blumenstadt verliehen. Im Anschluss geht es zum Herzstück der Gartenschau, dem 36 Hektar großen "egapark". Er ist ein einzigartiges Zeugnis der Gartengestaltung aus der Zeit der DDR-Moderne der 60-er und 70-er Jahre. "egapark" steht für 15.000 blühende, jahreszeitlich wechselnde Quadratmeter, umgeben vom satten Grün der Rasenflächen und schattigen Baumhainen. Themengärten in beeindruckender gärtnerischer Gestaltung schaffen einen dekorativen Rahmen für Rosen, Iris, Lilien, japanische Gartenkunst, Skulpturen oder das gärtnerische Erbe des Staudenpapstes Karl Foerster. Ein El Dorado für jeden Gartenfreund und Blumenfan und ein Erlebnis für alle Sinne. Wer Ideen für den eigenen Garten mitnehmen will, findet diese genau hier!

Dienstag, 28.09.2021
Augustinerkloster, Alte Synagoge & Orgelkonzert

Nach dem Frühstück holt Sie Ihr örtlicher Gästeführer am Hotel ab und Sie spazieren zum Augustinerkloster, wo Sie zu einer Führung erwartet werden. Die Kirche und die Klosteranlage der Augustiner-Eremiten wurde bereits um 1300 erbaut. Martin Luther, der berühmte Augustinermönch, trat am 17. Juli 1505 in das Kloster ein. Das Augustinerkloster gedenkt ihm mit einer Dauerausstellung unter dem Thema "Bibel-Kloster-Luther". Die berühmte "Lutherzelle" ist als Teil der Ausstellung zu besichtigen. Seit 1988 dient das Kloster als Luthergedenkstätte und als Herberge für den ökumenischen Pilgerweg. Im Anschluss geht es zu Fuß weiter mit einem kurzen Zwischenstopp in der Schokoladenmanufaktur Goldhelm. Jeder Gast kann eine liebevoll kreierte und außergewöhnlich schmeckende Praline verkosten. Die Goldhelm Schokoladenmanufaktur zählt nicht nur zu den kulinarischen und touristischen Highlights der Stadt, sondern gilt als Geheimtipp, wenn es um die Philosophie des Genießens und traditioneller Handarbeit geht. Danach besichtigen Sie die Alte Synagoge in der Waagegasse. Sie gehört zu den ganz wenigen erhaltenen mittelalterlichen Synagogen und ist die älteste bis zum Dach erhaltene Synagoge Europas. Sie ist ein Zeugnis einer der wichtigsten jüdischen Gemeinden des Mittelalters. Der älteste nachgewiesene Bauabschnitt lässt sich um 1100 datieren. Hier werden Zeugnisse mittelalterlicher jüdischer Kultur Erfurts präsentiert. In ihrer Nähe wurde erst im Sommer 2007 ein jüdisches Ritualbad (Mikwe) entdeckt, welches nun in das Museumskonzept miteinbezogen wird. Als Mittagsimbiss gibt es danach eine traditionelle Thüringer Rostbratwurst auf die Hand. Im Anschluss haben wir ein privates Orgelkonzert in der Predigerkirche für Sie organisiert und zum Abschluss des Stadtrundganges haben Sie die Möglichkeit den ehrwürdigen Dom zu besuchen bevor Nachmittag und Abend zur freien Verfügung stehen. Die Gästeführerin gibt Ihnen gerne Tipps für Ihre individuelle Gestaltung.

Mittwoch, 29.09.2021
Weimar & Heimreise
Nach dem Check-out fahren Sie gegen 09.30 Uhr nach Weimar. Bei einem 1,5 h Stadtrundgang vermittelt Ihnen der Gästeführer viele Informationen zu den Sehenswürdigkeiten der hübschen Altstadt. Es geht vorbei an den Dichter-Wohnhäusern, dem Theaterplatz mit dem Dichterdenkmal, dem Nationaltheater und dem BAUHAUS Museum, dem Marktplatz mit Rathaus und dem Platz der Demokratie mit Blick zum Schloss und Anna-Amalia-Bibliothek. Bevor Sie die Heimreise gegen 14.00 Uhr antreten, haben Sie noch Gelegenheit einen kleinen Mittagsimbiss einzunehmen.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Unterbringung (oder vergleichbar)
Das 4-Sterne Radisson Blu Hotel Erfurt ist das größte Hotel und das zweithöchste Gebäude der Stadt. Die Lage des 4-Sterne Hotels in unmittelbarer Nähe des "Anger" könnte nicht besser sein, denn die Altstadt mit Dom und Severikirche, Krämerbrücke und zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist nur einen kurzen Spaziergang entfernt. Alle 284 Zimmer verfügen über einen atemberaubenden Blick auf die wunderschöne Altstadt, Klimaanlage, Schreibtisch, Kaffee- & Tee-Zubereitungsmöglichkeiten, kostenfreies WLAN, HD-Flachbildfernseher, Haartrockner und Safe. Das Hauptrestaurant Classico bietet regionale und internationale Gerichte und ein üppiges Frühstücksbuffet. Die Classico Bar ist mit ihrer Auswahl an internationalen Cocktails ein beliebter Treffpunkt in der Innenstadt von Erfurt. In der Sports Bar sitzen Sie bei typisch amerikanischer Küche und sportlichen Liveübertragungen stets in der ersten Reihe! Einen lichtdurchfluteten Panorama-Fitness- und Wellnessbereich können Sie für 5 € pro Person und Aufenthalt nutzen. Zur Entspannung dienen neben der Aussicht eine Trockensauna, ein Dampfbad und ein kleiner Ruhebereich. Zudem gibt es einen Fahrradverleih.

Unterbringung im genannten Hotel oder gleichwertig - Änderungen vorbehalten!

Hinweis Bettensteuer
Immer mehr Städte in Europa führen eine sogenannte Bettensteuer oder eine City Tax ein. Falls bei dieser Reise diese Steuer anfallen sollte, bitten wir Sie, diese vor Ort in bar direkt im Hotel zu bezahlen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Weitere wichtige Informationen entnehmen sie unserem ausführlichen Reiseprogramm.

Eingeschlossene Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis Aachen, Jülich und Düren
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne Hotel Radisson Blu Erfurt direkt an der Altstadt
  • Abendlicher Spaziergang durch die Innenstadt mit dem Erfurter Nachtwächter, 1,5h
  • 1x Abendessen als 3-Gang Menü in der Altstadt
  • Eintrittskarte und 2x 1,5-stündige Kombiführung- BUGA Petersberg und "egapark"
  • Eintritt und Führung im Augustiner Kloster
  • Schokoladenverkostung in der Schokoladen- manufaktur
  • Eintritt und Führung in der Alten Synagoge
  • Kleiner Mittagsimbiss mit Thüringer Rostbratwurst
  • Privates Orgelkonzert in der Prediger Kirche
  • 1,5-stündige Stadtführung Weimar

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Citytax (pro Nacht 2,41 € p.P. im DZ / 3,66 im EZ)
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Persönliche Reiseversicherungen

Für diese Reise gilt die Stornostaffel (Omnibusreisen 5.3.b) gemäß der Reisebedingungen der M-tours Live Reisen GmbH.

  • Doppelzimmer - Laut Programm
    559 €
  • Doppelzimmer - Laut Programm
    579 €
  • Einzelzimmer - Laut Programm
    649 €
  • Einzelzimmer - Laut Programm
    669 €
  • Einzelzimmer Superior - Laut Programm
    765 €