Reisesuche öffnen
 
 

Berlin / Anzeiger Verlag - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Beratung & Buchung
0941 / 29708-0
Buchungscode:
5867
Termin:
29.03.2021 - 01.04.2021
Preis:
ab 489 € pro Person

Zwischen Weltstadt und dunklen Zeiten: Kaum eine Hauptstadt hat eine so dramatische Geschichte hinter sich wie Berlin. Im Krieg stark zerstört, geteilt, abgeschnitten von der Außenwelt und nun wieder lebendige Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Begleiten Sie uns nach Berlin und lassen Sie sich von unserer Gästeführerin mit Herz Petra von Holwede "ihr Berlin" zeigen. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wird sie Sie zu versteckten Orten, Berliner Hinterhöfen und vergessenen Kleinoden der Metropole führen. Wir haben ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Sie vorbereitet und öffnen Ihnen unter anderem auch die Türen zur prachtvollen Russischen Botschaft.

Reiseverlauf

Montag, 29.03.2021
Anreise, Hackesche Höfe & Scheunenviertel
Morgens starten Sie Ihre Reise und nach Ihrer Ankunft in Berlin beziehen Sie Ihre eleganten Zimmer im Hotel H4 direkt am Alexanderplatz. Hier treffen Sie Ihre Stadtführerin Petra von Holwede, die vielen Lesern vielleicht auch schon von vorherigen Reisen bekannt ist. Sie ist eine waschechte Berlinerin, die das Herz auf der Zunge trägt und Ihnen viele unterschiedliche Aspekte der ehemals geteilten Stadt unterhaltsam und facettenreich in den nächsten Tagen näherbringen wird. Von hier aus begeben Sie sich auf einen Spaziergang durch das das Scheunenviertel, auch Spandauer Vorstadt genannt. Es war einmal das Zentrum des jüdischen Lebens in Berlin und hat vom Armenviertel zum jüdischen Ghetto bis hin zur Verwüstung eine bewegte Geschichte hinter sich. Viele Häuser wurden im Krieg zerstört, trotzdem lässt sich auf den historischen Spuren wandeln. Mittendrin befinden sich die Hackeschen Höfe. Die acht ineinander verschachtelten Höfe mit ihren beeindruckenden Jugendstil-Fassaden bilden das größte geschlossene Hofareal Deutschlands und stehen seit 1972 unter Denkmalschutz. In einem der Häuser werfen Sie einen Blick in einen historischen Ballsaal, der erst kürzlich aufwendig saniertwurde, Er wird heute vom CHAMÄLEON Theater als Spielstätte genutzt wird. Im Anschluss wird Ihnen in einem Berliner Brauhaus in den S-Bahnbögen am Hackeschen lassen dann den Anreisetag beim Abendessen gesellig ausklingen.

Dienstag, 30.03.2021
Gedenkstätte Hohenschönhausen, Charlotte von Mahlsdorf & CHAMÄLEON Theater (fakultativ)
Der Tag beginnt mit einer dunklen Seite der Berliner Geschichte. Entlang der Parademeile der DDR - der Stalin-Allee, der heutigen Karl-Marx-Allee, fahren Sie zum Gelände der früheren zentralen Untersuchungsh aft anstalt des Ministeriums für Staatssicherheit. Da große Teile der Gebäude und der Einrichtung fast unversehrt erhalten geblieben sind, vermittelt die heutige Gedenkstätte ein sehr authentisches Bild des Haftregimes in der DDR, zumal die Führungen nach Möglichkeit von Zeitzeugen durchgeführt werden. Nach den sicherlich etwas beklemmenden Einblicken geht es zum unerwartet beschaulichen Stadtteil Mahlsdorf und nachdem Sie ihr Lunchpaket verzehrt haben lernen Sie die Gründerzeitsammlung einer illustren Berliner Persönlichkeit kennen, die es geschafft hat, sich dem DDR- Regime zu widersetzen. Die Sammlung zählt zu den beeindruckendsten Deutschlands und besteht aus 14 vollständig eingerichteten Ausstellungsräumen einschließlich einer mechanischen Musikmaschinensammlung. Im Souterrain befindet sich eine Kücheneinrichtung und die älteste erhaltene Zillekneipe Berlins mit Vereinszimmer und "Hurenstube". Gegründet wurde das Museum durch die stadtbekannte Charlotte von Mahlsdorf, die 1928 in Berlin-Mahlsdorf als Lothar Berfelde geboren wurde. Früh gepackt von der Sammelleidenschaft fand "Lottchen" - eine Bleibe für die Sammlung im vom Abriss bedrohten Gutshaus Mahlsdorf. 1972 wurde das Gebäude auf die Denkmalliste der DDR gesetzt. Es gilt heute als ein bedeutendes Zeugnis der Gutswirtschaften des 18. Jahrhunderts und darüber hinaus als ein herausragendes Dokument der privaten Denkmalpflege in Berlin. Der Abend steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Wenn Sie möchten besuchen Sie noch einmal das CHAMÄLEON Theater in den Hackeschen Höfen. Es gilt international als eine der spannendsten und anspruchsvollsten Bühnen und ist in seiner Ausrichtung weltweit einzigartig. Wer den historischen Ballsaal betritt, lässt die Alltagswelt für einige Stunden hinter sich. Akrobatik, Musik, Tanz, Komik und Schauspiel erwarten Sie in einem der schönsten Theater der Stadt und Akteure von internationalem Rang, hoher Virtuosität und Individualität schaffen ein sinnliches, nonverbales Vergnügen, das Sie sprachlos machen wird.

Mittwoch, 31.03.2021
Russische Botschaft, Mampe & TV-Turm
Heute werden Sie auf dem Prachtboulevard Unter den Linden im imposanten Gebäude der Russischen Botschaft empfangen. Die Botschaft ist der Hauptsitz der diplomatischen Vertretung der Russischen Föderation in Deutschland. Im Inneren erwartet Sie eine dreiläufige Treppenanlage, ein großer Konzertsaal und der Kuppelsaal mit fast 20 Metern Höhe, 16 Marmorsäulen und seinem Intarsienparkett. Auch der Wappensaal und das Spiegelkabinett werden Sie begeistern. Sie werden durch das palastartige Gebäude geführt,- - bevor Sie von einem Diplomaten über die Aufgaben der Botschaft in Deutschland informiert werden, der sicher auch die ein oder andere Geschichte über das beeindruckende Gebäude und seine Besucher zu erzählen hat. Um die Mittagzeit geht es in den- berühmten Berliner Stadtteil Kreuzberg. Hier besuchen Sie die Marheineke Markthalle, die zu Kreuzberg gehört, wie der Fernsehturm zum Alexanderplatz. Sie blickt auf eine lange Geschichte zurück, genauso wie das lebendige Viertel rund um die Bergmannstraße. Auf 3.000 mwerden Fleisch, Käse, Milch, Brot, Fisch, Säfte, Obst, Gemüse und Blumen angeboten. An den Ständen gibt es regionale Bioprodukte wie auch internationale Feinkost. Ihren Hunger können Sie vor Ort an vielen Imbissen und gemütlichen Cafés stillen. Zum Abschluss besuchen Sie in Kreuzberg noch einen besonderen Ort, denn hier fand die original Berliner Mampe ein neues Zuhause. Einst als Arzneimittel erfunden gibt es die Spirituose seit 160 Jahren und bringt viele verrückte und liebevolle Geschichten mit. Fast vergessen und beinahe abgeschafft wird das Getränk hier nun wieder in Handarbeit hergestellt und nur in Berlin vertrieben. Erfahren Sie mehr über die Geschichten und verkosten Sie die verschiedenen Mampe-Produkte. Es gab keine Gelegenheit zur der die Spirituosenfirma nicht das passende Getränk anbieten konnte. Ihren Abschiedsabend beginnen Sie um 19.00 Uhr und treffen Sie sich wieder. Nach der Auffahrt auf den TV-Turm haben Sie vom höchsten Punkt der Stadt in 207 Metern Höhe einen fantastischen Blick auf alle bekannten Sehenswürdigkeiten bis hin zum Olympiastadion. Gemeinsam genießen Sie hier ein schmackhaftes Abendessen.

Donnerstag, 01.04.2021
Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz
Nach Frühstück und Check-Out wird es noch einmal politisch und Sie werden zu einem spannenden Termin im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) erwartet. Es ist in erster Linie ein Gesetzgebungsministerium und berät die anderen Bundesministerien bei der Vorbereitung ihrer Rechtsetzungsvorhaben. Das breite Spektrum der Aufgaben spiegelt sich in der Organisation des Hauses wider, die Ihnen bei einer Führung und im persönlichen Gespräch vorgestellt wird. Nach einer Mittagspause bringt Sie Ihr Bus später nach Hause zurück.


Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Unterbringung
Das H4 Hotel Berlin Alexanderplatz befindet sich direkt am Alexanderplatz. Die 336 komfortabel eingerichteten Zimmer verfügen über kostenfreies WLAN, Klimaanlage, Safe und Flatscreen-TV. Das große Frühstücksbuffet sorgt für einen gelungenen Start in den Tag. Mittags und abends werden regionale und internationale Spezialitäten gereicht. Zudem gibt es eine Bar und eine Raucherlounge und nach einem ereignisreichen Tag laden Fitnessraum und Sauna zum Entspannen ein.

Weitere wichtige Informationen entnehmen Sie unserem ausführlichen Reiseprogramm.

Eingeschlossene Leistungen

  • Fahrt im modernen Komfortreisebus ab/bis Bremervörde und Osterholz-Scharmbeck
  • Begleitung durch den Verlag
  • 3 Übernachtungen im H4 Hotel Alexanderplatz
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Geführter Spaziergang durch das Scheunenviertel und die Hackeschen Höfe mit Besuch des historischen Ballsaals
  • 1 x 2-Gang Abendessen im Berliner Brauhaus
  • Führung durch das ehemalige Stasi-Gefängnis Gedenkstätte Hohenschönhausen
  • Führung durch das Gründerzeitmuseum Charlotte von Mahlsdorf mit Lunchpaket
  • Führung durch die Russische Botschaft mit Diplomatengespräch
  • Kreuzberg mit Besuch der Marheineke Markthalle und Führung beim Berliner Spirituosen-Hersteller Mampe mit Verkostung und 10% Einkaufsrabatt
  • Auffahrt und 3-Gang-Menü im TV-Turm am Alex
  • Besuch des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Trinkgelder und sonstige persönliche Ausgaben
  • Persönliche Reiseversicherungen

Für diese Reise gilt die Stornostaffel (Omnibusreisen 5.3.b) gemäß der Reisebedingungen der M-tours Live Reisen GmbH.

  • Doppelzimmer - Laut Programm
    489 €
  • Einzelzimmer - Laut Programm
    599 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Eintrittskarte CHAMÄLEON Theater am 30.03. um 20.00 Uhr, in der PK 2
    48 €