Reisesuche öffnen
 
 

Adonisröschen-Blüte im Oderbruch / Wetzlardruck - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Beratung & Buchung
0941 / 29708-0
Buchungscode:
5290
Termin:
20.04.2020 - 24.04.2020
Preis:
ab 599 € pro Person

Begleiten Sie uns in die wunderschönen einsamen Landschaften des Oderbruchs zu einem ganz besonderen Naturschauspiel. Jedes Jahr bildet das Adonisröschen zur Blütezeit ganze Teppiche an den trockenen Oderbruchhängen und ziehen tausende von Naturliebhabern in die Region. Von der Doppelstadt Frankfurt/Oder aus starten Sie Ihre Erkundungstouren mit Dr. Siegfried Wein, seines Zeichens Kunsthistoriker und früherer Theaterintendant. Er zählt heute zu einer Berliner Institution als Stadtgeschichtenerzähler und Liebhaber der Oderbruch-Region. Es heißt übrigens DAS Oderbruch, wenn Sie den Wortlaut also von vornherein verwenden, wird man Sie hier garantiert sofort ins Herz schließen.

Montag, 20.04.2020
Anreise & Einführungs-Abend

Morgens geht es mit einem komfortablen Reisebus nach Frankfurt/Oder. Nach Ihrer Anreise und Zimmerbezug im Hotel "Zur Alten Oder“ lernen Sie bei einem Glas Sekt den Kunsthistoriker Dr. Siegfried Wein kennen, der Sie in den nächsten Tagen begleiten wird. Am Abend erwartet Sie nach dem Abendessen ein Abend "rund um den Märkischen Dichtergarten“ mit Dr. Wein, der Sie unterhaltsam auf die nächsten Tage einstimmen soll.

Dienstag, 21.04.2020
Frankfurt/Oder – Slubice

Nach dem Frühstück starten Sie zu einem Rundgang durch die Frankfurter Innenstadt und entdecken die Sehenswürdigkeiten der 750 Jahren alten Stadt, die auch Grenzstadt zum Nachbarland Polen ist. Neben der prachtvollen Marienkirche sind auch das Rathaus, als eines der größten mittelalterlichen Rathäuser Deutschlands und die ehemalige Franziskaner Klosterkirche sehenswert und zeugen von der Macht und dem Reichtum der ehemaligen Handels- und Hansestadt. Kaum eine andere Persönlichkeit ist so eng mit Frankfurt an der Oder verbunden wie Heinrich von Kleist. Der Dichter, der mit seinen Werken wie "Das Käthchen von Heilbronn", "Der zerbrochne Krug" oder "Michael Kohlhaas" zu den wichtigsten deutschsprachigen Dramatikern zählt, wurde hier im Jahr 1777 geboren. So begegnen Sie ihm überall in der Stadt. Der Rundgang setzt sich im polnischen Teil der Stadt fort und auch hier entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Nach etwas freier Zeit zum Mittagessen besuchen Sie das KleistMuseum. Die dortigen Sammlungen gliedern sich in mehrere Bereiche. Der wichtigste Teil, die Kunstsammlung, umfasst Zeugnisse der Auseinandersetzung bildender Künstlerinnen und Künstler mit Leben und Werk Heinrich von Kleists; beispielsweise befinden sich Arbeiten der Künstler Max Slevogt, Oskar Kokoschka, Max Liebermann oder Horst Janssen im Besitz des Museums. Der restliche Tag steht für eigene Erkundungen zu Verfügung. Herr Dr. Wein berät Sie gerne, je nach Interessensgebiet.

Mittwoch, 22.04.2020
Tagesausflug nach Schlesien

Der heutige Tagesausflug bringt Sie auf die andere Seite der Oder ins benachbarte Polen. Zielona Góra - übersetzt "Grünberg“ liegt in der Lubuskie Woiwodschaft (Polen) und ist kulturelle und wissenschaftliche Hauptstadt der Region. Hier befindet sich die Universität von Zielona Góra, die Philharmonie, das Theater sowie zahlreichen Galerien. Sie starten mit einem Rundgang durch die historische Innenstadt. Seit dem 13. Jh. ist der Altmarkt um das Rathaus mit dem 54 m hohen Hungerturm der zentrale Punkt der Stadt. Unter einer begehbaren Glasplatte auf der nördlichen Seite befinden sich u. a. eine Bodenschicht aus der Zeit der Ansiedlung im 14. Jh. und Fragmente der alten Gebäude. Kleine Bacchus-Figuren "beobachten“ die Bürger der Stadt und ihre Gäste. Mehrmals renoviert, ist er seit dem 18. Jh. mit einem Barockhelm und einer kleinen Laterne zu sehen. Der Name "Badeturm“ kam vom in der Nähe gelegenen öffentlichen Bad. Bei Zielona Góra befindet sich mit ein paar Dutzend Hektar eines der größten zusammenhängenden Weinanbaugebiete Polens. Es gilt weiterhin als das nördlichste geschlossene Weinbaugebiet der Welt. Später geht es dann nach Neusalz direkt in die Weinberge. Bei einem Weingutsbesuch verkosten Sie die polnischen Weine und man serviert Ihnen regionale Köstlichkeiten. Weinbau in Polen findet vor allem in Schlesien statt, wo seit Jahrhunderten eine Tradition des Weinbaus besteht. Zwar ist die Rebfläche mit 500 ha und einer Weinproduktion von zirka 200.000 Hektolitern noch sehr gering, aber stetig wachsend. Erst 2005 wurde Polen von der EU als Weinland anerkannt. In Nowa Sol machen Sie einen Stopp und lernen das Städtchen, mit seiner malerischen Lage am Odertal, näher kennen. Die 450 jährige Stadtgeschichte, findet sich in architektonischen und technischen Denkmälern, wie dem Rathaus aus dem 16. Jh., den Salzhäusern aus dem 18. Jh., prächtigen Jugendstilhäusern und Villen, der klassizistischen Villa "Agora" oder der einzigartigen Hubbrücke, erbaut im Jahre 1927, wider. Sie besteigen nach dem Rundgang eines der Schiffe und lernen die Region von der Wasserseite aus kennen. Anschließend geht es mit dem Bus wieder zurück nach Frankfurt/Oder. Zurück in Frankfurt essen Sie gemeinsam zu Abend.

Donnerstag, 23.04.2020
Neulietzegöricke, Golzow, Oderbruch & literarischer Abend mit Jens-Uwe Bogadtke

Die heutige Fahrt bringt Sie zunächst nach Neulietzgöricke. Im Osten geht die Sonne auf und die Neulitzegöricker behaupten dass dies über der Oder, genau bei ihnen passiert. 1753 nach der Trockenlegung des Oderbruchs durch Friedrich II. gegründet, wurde Neulietzegöricke als langgestrecktes Straßendorf angelegt, es steht als ältestes Kolonistendorf des Oderbruchs unter Denkmalschutz und gilt als einer der schönsten Orte der Gegend. Später geht es weiter durch die schönen Landschaften des Oderbruchs zur berühmten Adonisröschenblüte. Jedes Jahr im April zieht es tausende Pflanzenfreunde und Naturinteressierte in das 309 Hektar große Naturschutzgebiet "Oderhänge Mallnow“, um sich am Blütenzauber der goldgelben Frühlings-Adonisröschen zu begeistern. Normalerweise wachsen diese nur vereinzelt oder in kleinen Gruppen. An den trockenen Oderbruchhängen bilden die Hahnenfußgewächse aber ganze Teppiche und bieten ein beeindruckendes Fotomotiv. Nach einem Mittagsimbiss fahren Sie nach Golzow ins Filmmuseum. Das Dokumentarfilmwerk "Die Kinder von Golzow“ über das Leben und die Entwicklung von Kindern begann 1961 mit der Einschulung in die neue, zehnklassige Zentralschule. Wenige Tage zuvor wurde in Berlin die Mauer errichtet. Die Kamera verfolgte Schulzeit, die berufliche und familiäre Entwicklung der Protagonisten. So erhielt der Zuschauer unverfälschte Einblicke in den Alltag in der DDR, erlebt die Wende mit den Golzowern, ihre Sehnsüchte, Ängste und wie sie in der neuen Gesellschaftsordnung nach neuen Wegen suchen. Ca. 45 Jahre Leben von 18 Golzowern wurden auf ca. 400 Kilometern 35mm-Filmstreifen festgehalten, das Drehbuch vom Leben geschrieben. Sie treffen den Regisseur Winfried Junge, der aus der Dokumentation eines der wichtigsten Projekte der Filmgeschichte machte. Am idyllischen Oderufert stoppen Sie am Nachmittag am Kulturhafen, genießen die Landschaft und besuchen den kleinen Töpfer, der ebenfalls einige Geschichten zu erzählen hat. Zurück im Hotel erwartet Sie nach dem Abendessen ein literarisches Abendprogramm mit dem Schauspieler und Synchronsprecher Jens-Uwe Bogadtke. Lassen Sie sich von seinem vielseitigen Talent überraschen und genießen den exklusiven und ganz persönlichen Auftritt.

Freitag, 24.04.2020
Heimreise

Nach dem Frühstück verabschiedet Herr Dr. Wein von Ihnen und Ihr Bus bringt Sie wieder nach Hause zurück.

Programmänderungen aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen vorbehalten!

Zustiege

  • Wetzlar: Busbahnhof
  • Weilburg: Busbahnhof
  • Herborn: Busbahnhof
  • Dillenburg: Busbahnhof
  • Gladenbach: Marktplatz
  • Biedenkopf: Marktplatz

Die genauen Abfahrtszeiten erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 10 Tage vor Abreise.

Unterbringung
Das familiär geführte kleine Hotel "Zur Alten Oder“ in FrankfurtOder ist traditionsreich, modern und behaglich. Es ist ein Kleinod unter den Hotels der Doppelstadt. Die kreativ gestalteten Zimmer überzeugen mit einer Atmosphäre zum Wohlfühlen und kostenfreiem W-LAN. Das Hotel verbindet Stadt mit einem naturnahen Ambiente. Genießen Sie köstliche Speisen im gemütlichen Restaurant, an der Bar oder im Biergarten.

Hinweis Bettensteuer
Immer mehr Städte in Europa führen eine sogenannte Bettensteuer oder eine City Tax ein. Falls bei dieser Reise diese Steuer anfallen sollte, bitten wir Sie, diese vor Ort in bar direkt im Hotel zu bezahlen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Unterbringung im genannten Hotel oder gleichwertig - Änderungen vorbehalten!

Weitere wichtige Informationen entnehmen Sie unserem ausführlichen Reiseprogramm

Eingeschlossene Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus
  • Versierte Reiseleitung durch den Kunsthistoriker Dr. Siegfried Wein (ab Frankfurt/Oder)
  • 4 Übernachtungen im behaglichen 3-Sterne-Hotel "Zur Alten Oder“ in Frankfurt/Oder mit Frühstück
  • Literarische Stunde "Märkischer Dichtergarten“ mit Dr. Siegfried Wein
  • 3x Abendessen im Hotel, Begrüßungssekt
  • Stadtrundgang Frankfurt/Oder und Slubice mit Marienkirche und St.-Gertraud-Kirche
  • Eintritt und Führung im Kleist-Museums
  • Tagesausflug nach Schlesien mit Besuch von Grünberg und Nowa Sol, Weingutsbesuch mit Weinprobe und Mittagsimbiss, Schifffahrt auf der Oder
  • Tagesausflug ins Oderbruch zur AdonisröschenBlüte, Rundgang Neulietzegöricke, Mittagsibiss, Kulturhafen, Golzow mit Museum und Gespräch mit dem Regisseur "Die Kinder von Golzow“
  • Literarischer Abend mit Jens-Uwe Bogadtke

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Trinkgelder, sonstige persönliche Ausgaben und persönliche Reiseversicherungen

Für diese Reise gilt die Stornostaffel (Omnibusreisen 5.3.b) gemäß der Reisebedingungen der M-tours Live Reisen GmbH

  • Doppelzimmer - Laut Programm
    599 €
  • Einzelzimmer - Laut Programm
    724 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Wetzlar - Busbahnhof
    0 €